Sanierungsberatung und Antragstellung

Wichtigste Erkenntnis um eine erfolgreiche Sanierung ermöglichen zu können, ist das Eingeständnis des Unternehmers, dass sich der eigene Geschäftsbetrieb in einer wirtschaftlichen Krise befindet. Denn nur im Fall der Selbsterkenntnis ist eine umfassende Beratung möglich. Die Unternehmenskrise erfordert nicht nur ein zupackendes Management, sondern insbesondere auch die Bereitschaft des Unternehmers, der Situation durch Veränderungen entgegenzutreten. Ist erst ein (vorläufiger) Insolvenzverwalter ohne eigenes Zutun der Unternehmensleitung eingesetzt, führt dies nicht nur in der Regel zum immanenten Kontrollverlust und eventuell zu erweiterten Haftungsansprüchen, sondern es verringern sich in der Regel auch erheblich die Aussichten darauf, den Betrieb durch ein Insolvenzverfahren bzw. aus einem Insolvenzverfahren heraus zu sanieren.

 

Wir bieten Ihnen nicht nur eine umfassende Beratung von Fachleuten verschiedenster Disziplinen im Hinblick auf das Bestreben einer außergerichtlichen Sanierung an, sondern unterstützen und begleiten Sie auch im Falle des Worst-Case-Szenarios der notwendigen Insolvenzantragsstellung. Wir bereiten die notwendigen Anträge für Sie umfassend vor und stehen Ihnen bezüglich des Umgangs mit dem Insolvenzverwalter, dem Insolvenzgericht sowie den Gläubigern zur Seite.

 

Auch hinsichtlich etwaig in Frage kommender insolvenzspezifischer Haftungstatbestände der Geschäftsleitung beraten wir Sie umfassend und kompetent und stehen Ihnen bei der Anspruchsabwehr zur Seite.